21 Mai 2020

Ich habe endlich eine Nintendo Switch und…

Nintendo Switch und PlayStation 4

geschrieben von Mya

… wie man sehr gut auf dem Bild erkennen kann, auch eine „Sony PlayStation4“ (PS4). Es war eigentlich ganz anders geplant, aber manche Online-Händler schaffen es, Verwirrung zu stiften und am Ende ist man stolzer Besitzer von zwei Spielekonsolen.

Ich besitze so fast jede in Deutschland erschienene Konsole seit dem ersten Modell der PlayStation. Nur die Nintendo Switch, sowie PlayStation 4 haben mir gefehlt. Ich warte immer ein wenig, bis ich mir eine neue Spielekonsole zulege. Diesmal etwas länger. Die letzten zwei Jahre waren meine Interessen mehr in einen anderen Bereich verlagert, aber das hole ich nun nach.

Der Plan – Geld ausgeben

Soweit es einen Plan gab. Auf meiner Wunschliste standen auf jeden Fall eine Switch und die PS4. Anschaffungsreihenfolge zuerst mal egal, aber nicht zeitgleich.

Das Hindernis – Nicht lieferbar

Eine PS4 zu bekommen, wäre die letzten Wochen kein Problem gewesen, aber ich wollte unbedingt eine Nintendo Switch mit dem Spiel „Animal Crossing: New Horizons“ (kurz: acnh) haben. Genau diese Konsole ist aber seit einigen Wochen in Deutschland nicht mehr lieferbar, außer auf einigen Online-Plattformen zu horrenden Wucherpreisen. So ist es dann immer, das was nicht zu haben ist, möchte man unbedingt haben.

Im Internet fand man leider nur die Meldung, dass wegen der C-Pandemie zu diesem Engpass gekommen ist und einfach viel mehr Leute Zeit hatten und sich nun die Switch gekauft haben, auch um die Kinder zu beschäftigen. Nintendo teilte mit, sie würden die Produktion hochfahren, aber trotzdem ist wohl mit einer Lieferung erst Anfang des Sommers zu rechnen: Mitte bis Ende Juni. Manche Shops geben auch erst wieder ab August lieferbar an.

Die Konsole befindet sich derzeit in ihrem 4. Verkaufsjahr und es wurden ca. 55 Millionen Exemplare weltweit verkauft. Verrückt.

Ein Blick – MEINS!

Ein wenig frustriert war ich schon. Überall stand „nicht lieferbar“ oder Preise ab 400,00 € für die Switch. Sie kostet normalerweise 329,- €.

Auf einem Blog stand der Tipp, man solle einfach immer wieder bei diversen Online-Händlern schauen, da ab und zu doch ein Gerät im Lager auftaucht. Also habe ich das mal einige Tage lang gemacht und bei Saturn.de tauchte am Samstagnachmittag (09.05.2020) wirklich eine neue Switch für 339,- € auf. Die Bestellung ging dann gaaanz schnell und ich bekam die Mitteilung, die Switch wird aus Magdeburg verschickt. ACNH habe ich mir gleich zur Abholung in unseren Media Markt bestellt.

Verwirrende Email – Frustkauf

Das ganze Wochenende habe ich mich voll gefreut, dass ich wohl das Glück hatte, eine der seltenen Exemplare einer Switch zu ergattern. Montagmorgen flattert eine Email von Saturn.de in mein Postfach mit dem Inhalt: „Verzögerter Abholtermin – Artikel im Markt nicht vorrätig – Nachlieferung veranlasst.“ – WAAAAAASSSSS???? NEIIINN!!! Aus der Traum.

Gleich bei der Hotline angerufen, aber da wurde mir nicht weitergeholfen. Warum führe ich hier mal nicht aus, aber ich solle doch direkt im Markt anrufen. Scherzkeks, die Nummer hatte ich gewählt und kommt dann zurzeit IMMER bei der Hotline raus.

Etwas grummelig bin ich mittags zum Media Markt gefahren. Ich bin gleich zu meinem Cousin, der dort arbeitet und meinte nur: „Gib mir eine PS4! … Und ‚Trials of Mana‘ zum Zocken.“ Konsole war da, Spiel nicht. Wie auch immer… Hauptsache eine Spielekonsole gekauft. Keine Sorge, ich hatte schon genügend Spiele für die PS4 daheim… Nur halt noch nicht die Konsole an sich.

Stornierung nicht möglich – Versendet

Zuhause angekommen wollte ich gleich meine Bestellung bei Saturn.de stornieren. Nun stand da aber im Status „versendet“. Wollen die mich verarschen? Also wieder bei der Hotline angerufen. Diesmal eine freundliche Dame am anderen Ende, die mich auch verstand. Und nun kommt die ganze Erklärung:

Die vorhandene Switch befindet sich in einem anderen Markt, wurde aber vom System dem in Magdeburg zugeordnet. Die mussten nun aber die Switch aus dem anderen Markt erst zu sich bestellen, daher die Email. Und wenn die Switch dann in Magdeburg ist, wird sie an mich verschickt.

Ware im Markt – bitte abholen

Am nächsten Tag (Dienstag) bekam ich dann eine Email, die Switch wäre im Markt und ich könnte sie nun abholen. Ich habe gleich nachgeschaut und es war nirgendwo klar ersichtlich, dass ich Lieferung bei der Bestellung ausgewählt hatte. Ich war mir aber sicher es getan zu haben. Also wieder in der Hotline angerufen und erklärt bekommen, wenn in der Bestätigung im Adressfeld „Delivery“ dabeisteht, dann wird auch verschickt. Ist das kompliziert und nervenaufreibend und das alles nur weil ich die Switch unbedingt haben wollte.

Tag der Lieferung – Glücklich

Am Montag, 18.05.2020 war ich dann ganz selig als es endlich klingelte und ich ein Paket entgegennehmen konnte. Ich hatte ein wenig Angst, dass es eine zurückgegebene Konsole ist. Ich bin da etwas eigen. Es muss komplett neu sein. Sprich niemand anderes vorher ausgepackt haben. Es sah aber alles sehr gut aus.

Seit Tagen bin ich nun schon am Spielen und ein paar Leuten nerven. Es macht echt Spaß. Die Belohnung für den ganzen nervenaufreibenden Stress.

Warum unbedingt die Switch und nicht die Lite-Version

Ich wollte das volle Paket. Die Lite-Version ist nur ein Handheld und die Switch kann man an den TV anschließen oder am Tisch spielen. Außerdem hat mir Ria dazu geraten. Ein sehr guter Tipp! Danke!

Geplantes Projekt – Stream

Irgendwie würde es mich mal reizen zu streamen. Also live mein chaotisches Spiel zu präsentieren. Ein paar Ideen habe ich schon, aber mir fehlt leider noch eine Hardware-Komponente, zu der mir Ria geraten hat. Ich werde sie wohl noch öfters mit Fragen und so belästigen

Ich habe mir bei Twitch schon einen Kanal unter dem Namen Saphirija eingerichtet – „The Witch on Twitch“. Wer Lust hat, kann gerne vorbeischauen und mir folgen. Ich würde mich sehr freuen. Aber es dauert noch etwas bis ich mich traue Ich habe auch keine Ahnung, ob ich dafür überhaupt geeignet bin oder ertragbar bin.

Neues Problem – Zeiteinteilung

Man mag es kaum glauben, aber nun habe ich ein Zeitmanagementproblem. Wann spiele ich was. Es ist ja nicht nur so, dass ich nun die Switch und PS4 habe und damit Zeit verbringe… Nein, ich habe auf dem PC wieder „World of Warcraft“ (kurz: WoW) aktiviert und außerdem den Bibliothekars-Drachen dazu überredet, es auch wieder zu spielen. Ein kleines Dilemma.

Print Friendly, PDF & Email

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,
Copyright 2007-2020. All rights reserved.

Verfasst 21. Mai 2020 von Mya in category "Games", "Multimedia

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Musicalbegeistert, Reisefee Rollenspielerin, Lesemaus

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.