28 Januar 2008

Wiedersehen mit einem alten Freund

Wochenanfang. Montag. Immer ein harter Tag. Vor allem das Aufstehen und das dann auch, wenn man am Vortag zu lange unterwegs war. Aber dafür war es gestern auch sehr schön. Spontan, aber witzig.
Dafür war es heute etwas chaotischer. Ich hab Markus gefragt, ob wir uns anstatt im Café West in der Reitschule treffen könnten, weil evtl. Kathi noch kommen wollte.
Ich stand grad beim Floh im Ghosthouse, als ich feststellen durfte, dass sich mein Handy verabschiedet hat. Totalabsturz. Und ich weiß natürlich die PIN nicht. Also durfte ich erstmal noch heimfahren. Wir haben uns dann doch im Café West getroffen. Ich hab mir lecker Gnocci mit Spinatsauce bestellt. Wir haben uns auch fleißig durch die Heiße Schokoladen Karte durchprobiert. Kann man nur empfehlen.
Der Abend war leider viel zu schnell wieder rum. Wir hatten einfach so viel zu erzählen, da wir die letzten Jahre eigentlich keinen Kontakt hatten.
Erst die GhostCon vom November 2007 hat den Kontakt wiederhergestellt.
Wir haben spontan entschlossen, dass wir am Mittwoch nach München in den Games-In und Neo Tokyo fahren. Jetzt brauche ich nur noch Urlaub für den Tag, aber das sollte machbar sein. Aber nun ab ins Bett, morgen heißt es wieder arbeiten.
Wir waren mal wieder die letzten im Café. ^^

26 August 2007

Freundschaften und deren Pflege

Freundschaften sind wichtig im Leben und müssen daher gepflegt werden. Pflege muss aber dann von beiden Seiten ausgehen.

Ich bin momentan wieder etwas angenervt, weil ich durch meine kleinen Probleme nicht immer Zeit hatte, mich bei jedem zu melden. Ich wollte auch die Leute, die nicht über alles bescheid wissen, einfach nicht noch mehr mit hineinziehen. Doch dann melde ich mich und bekomme dann nur kurze knappe Antworten, wenn überhaupt.

Jetzt frage ich mich nun, warum sind die Leute eingeschnappt, weil ich mich so lange nicht gemeldet habe, wobei sie sich ja selber nie bei mir gemeldet haben. Musste das in letzter Zeit oft beobachten. Wenn man jemanden nicht anspricht, meldet sich dieser nicht von selber.

Ich bin es aber nun auch langsam leid, jedem hinterher zu rennen. Es gibt natürlich schon Freunde, die melden sich von sich aus, was mich auch wirklich sehr freut und auch welche, die halt grad Stress haben, aber sich doch regelmäßig melden.

Dann gibt es noch Freunde, die gleich eingeschnappt sind, wegen einer Sache, die nicht oder noch nicht stattgefunden hat und kündigen einem sogleich die Freundschaft, ohne mit einem vorher nochmal drüber zu reden. Und das dann auch so zwei Monate erst nach dem nicht stattgefunden Ereignis. Ich finde so ein Verhalten kindisch und scheinbar hat der Person unsere Freundschaft nur sehr wenig bedeutet. Ein sehr oberflächliches Verhalten.

Mich macht das traurig. Es ist natürlich, das sich das Umfeld und Freundschaften verändern, lösen und neu entstehen. Für mich bedeutet jede Freundschaft etwas. Jede Freundschaft ist etwas besonderes.  Leider nicht für jeden. Das hab ich erfahren. Ich hab selber meine Fehler gemacht und musste einiges erfahren und lernen.

Mein Freundeskreis ist nun sehr klein geworden, aber dafür kann ich mich auf diese Freunde verlassen. Und die können sich auch mich verlassen.\n\nUnd jede gute Freundschaft hat ihre Höhen und Tiefen. Das sollte einem klar sein, daher nicht gleich aufgeben, sollte es mal nicht so laufen. Freunde sind das Wertvollste im Leben!

Denn in dem Momentan, wo man glaubt, allein zu sein und niemanden mehr hat, ist ein Freund da.

Mir haben einige Freunde in einer schweren Zeit dieses Jahr zur Seite gestanden, ich bin echt glücklich darüber und hoffe, das ich sie für sie in einer schweren Zeit genauso da sein kann, aber ich wünsche keinen meiner Freunde irgendeine schreckliche Zeit oder etwas dergleichen. Ich wünsche, das jeder sein Glück findet und glücklich durchs Leben gehen kann und zwar mit guten Freunden an der Seite 🙂 Denn sowas wünsche ich mir für mich selber auch weiterhin.

Hab euch alle lieb *knuddel*