22 Juli 2008

You are the Doctor! Doctor Who?

Eine Kultserie kehrt zurück.

Mehr oder weniger. In Deutschland leider weniger.

Ich muss ehrlich gestehen, ich hab die Serie vorher noch nicht gekannt, bis Anfang des Jahres auf Pro7 Werbung für eine neue Serie kam. Ich schau mir dann eigentlich schon immer die erste Folge an, um zu sehen, ob es was taugt und für mich ist. Ich komme eh meistens erst immer etwas später auf den Geschmack. Irgendwie hab ich es geschafft, mir die ersten drei Folgen anzuschauen. Leider war ich danach sonntags immer etwas unterwegs und hab auch nicht mitbekommen, dass die Serie kurzzeitig sogar abgesetzt wurde. Ich finde persönlich die Sendezeit von 17:00 Uhr am Sonntag nicht sehr glücklich gewählt. Daher war ich auch sehr froh, dass ich die DVD-Box zur ersten Staffel bekommen habe, derweil lief auch schon die zweite Staffel auf Pro7, von der ich aber die ersten paar Folgen verpasst habe.

In England startete die von BBC produzierte Serie 2005 mit ??ber 10 Millionen Zuschauern. Das erste Mal lief die Serie 1963, somit gehört die Serie zu den ersten im Science Fiction Genre. Warum die Serie u.a. so lange läuft, ist, dass sich der Doctor regenerieren kann und daher problemlos die Schauspieler ausgetauscht werden konnten. Bis 1989 wurden 725 Episoden gedreht mit 7 verschiedenen Schauspielern als Doctor Who. Zum Vergleich, Von Star Trek TNG und Voyager gab es je ca. 170 Folgen. In Deutschland wurde Doctor Who das erste Mal 1989 ausgestrahlt.

In der ersten Staffel der Neuauflage von BBC 2005 spielte Christopher Eccleston den 9. Doctor. Ihm folgte dann 2005 David Tennant als X. Doctor und ist der wahrscheinlich beste Doctor in der Geschichte 🙂

Leider bekommen wir hier in Deutschland die Folgen etwas verschoben 🙁 Hier wird momentan die zweite Staffel gezeigt, während man in Großbritannien schon die 4. auf DVD kaufen kann. Ist leider normal, dass wir immer alles etwas später zu sehen bekommen.

Was ich so gerne an der Serie mag, dass sie so abgedreht und verrückt ist, aber auch total interessant. Man kann sehr viel aus der Geschichte um Doctor Who herausholen und immer wieder was Neues machen. Er ist weder an diese Zeit, an diese Welt oder Dimension gebunden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Aber ganz besonders gefällt mir ja David Tennant als Doctor Who *grins*

Ich werde mich mal für die Stelle als Companion von dem Doctor bewerben *g* Ich möchte auch gerne das Ende der Welt sehen.

17 Juli 2008

English or scottish?

I love it! Or him???

Das Video ist sooooooooo lustig ^^ Der englische (oder schottische???) Humor ist echt der Beste… Ich hab mich so weggeschmissen vor Lachen, als ich das Video sah…

Loren: "Sir?"
Teacher: "Yes Loren."
Loren: "Can I ask you a question?"
Teacher: "No,…"
(Das geht eine zeitlang so…)
Loren: "Can I ask you a question?"
Teacher: "What is it?"
Loren: "You are the Doctor!"
Teacher: "Doctor who???"

27 Januar 2008

[Review] P.S.: Ich liebe dich!

Es ist etwas peinlich, wenn man Schnupfen hat und dann in einen "Liebesfilm" ins Kino geht.
Heute kam es zu der relativ spontanen Aktion mit Kathi ins Kino zu gehen. Eigentlich wäre es nicht so spontan gewesen, hätte ich mal früher in meinen Account von bei-uns.de geschaut. So war es dann kurz nach 19:00 Uhr, als ich Kathis Anfrage wegen Kino gelesen habe. Ich hab ihr gleich geschrieben und um 19:45 haben wir uns dann vorm Kino getroffen. Es war richtig viel los, aber wir haben noch recht gute Karten bekommen.
Ich war zuerst etwas skeptisch, da die Kritiken für den Film nicht so gut waren, aber ich muss sagen, ich war sehr positiv überrascht. Der Film war einerseits sehr traurig, dass einem gleich die Tränen kamen und im nächsten Moment musste man wieder lachen oder schmunzeln. Gut das ich momentan einen Schnupfen habe und die ganze Zeit geschnieft habe *g*
Am Ende gab es natürlich ein so schönes Happy End *seufz*
Viele Situationen im Film kamen mir irgendwie so vertraut vor. Natürlich ist bei mir niemand gestorben, aber es hat so viele parallelen, wie bei einem Beziehungsende. Der geliebte Partner ist auf einmal weg, man steht alleine da, in manchen Situationen helfen einen Freunde und manchmal steht man neben seinen Freunden und hat das Gefühl einfach nicht dazu zu gehören.
Nach dem Kino ging es gleich in das Café nebenan. Kathi und ich haben uns länger nicht gesehen (ca. drei Wochen *g*) und da hatten wir einiges zu bereden *g*
Sehr lange 😀 Bis um 0:00 Uhr das Licht im Café hell wurde und man uns so mitteilen wollte, wir sollten endlich gehen ^^ Haben wir dann auch brav gemacht.
War ein echt sehr schöner Abend. Und nun auch brav ab ins Bett ^^
Gute Nacht!